HINTERGRUND

Der Deutsche Musikpreis ECHO gehörte zu den wichtigsten und renommiertesten Musikawards der Welt. Die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie, ehrte mit dem ECHO jährlich die erfolgreichsten und besten Leistungen nationaler und internationaler Musiker. Startschuss war die Verleihung des ECHO 1992, 1994 wurde der ECHO KLASSIK ins Leben gerufen und seit 2010 bildete der ECHO JAZZ das dritte Standbein der Marke ECHO – Deutscher Musikpreis.

Die Verleihung des ECHO KLASSIK zählte zu den Höhepunkten des Klassik-Jahres: Alljährlich traf sich das Who’s who der klassischen Musik zu dieser glanzvollen Gala. Neben der Würdigung besonderer Produktionen war ein wesentliches Ziel des ECHO KLASSIK, junge Talente mit der Auszeichnung zu fördern und die Faszination und Vielfalt klassischer Musik einem breiten Publikum nahe zu bringen.

DIE DEUTSCHE PHONO-AKADEMIE

Die Deutsche Phono-Akademie wurde am 27. September 1973 als Kulturinstitut der Musikindustrie gegründet. Die Aufgaben der Deutschen Phono-Akademie umfassten neben der Förderung musikalischer Talente auch die Auszeichnung herausragender Künstler sowie Bemühungen, die am Musikleben beteiligten Gruppen aus Politik, Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft einander näher zu bringen.

Unter dem Namen ECHO gelang der Deutschen Phono-Akademie 1992 die Etablierung einer national und international anerkannten Auszeichnung für herausragende Künstler. Die Deutsche Phono-Akademie war Ausrichter des ECHO, des ECHO KLASSIK und des ECHO JAZZ.

Sie verschaffte der Musikwirtschaft Gehör und den Nachwuchskünstlern Rampenlicht. Zwischen den ausübenden Künstlern, den Medien, der Politik, der Wirtschaft und der Öffentlichkeit verstand sie sich als neutrale, verbindende und vermittelnde Instanz und zeigte neue Wege für Synergien auf.

Kontakt:
Bundesverband Musikindustrie e.V.
Reinhardtstraße 29
10117 Berlin

Tel.: +49 (30) 59 00 38-0
Fax: +49 (30) 59 00 38-38

E-Mail: info[at]musikindustrie.de