ECHO KLASSIK 2017
DIE PREISTRÄGER STEHEN FEST
KARTENVORVERKAUF FÜR DIE VERLEIHUNG IN DER ELBPHILHARMONIE STARTET AM 3. AUGUST

ECHO Klassik 2015: Menahem Pressler erhält ECHO Klassik für sein Lebenswerk

Der Pianist Menahem Pressler wird für sein Lebenswerk mit dem ECHO Klassik ausgezeichnet. Das gab die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI), heute bekannt. „Es ist im allerbesten Sinn ein Lebenswerk, das zu ehren ist: Mit Menahem Pressler wird zugleich ein herausragender Künstler von Weltruf wie auch ein außergewöhnlicher Mensch ausgezeichnet“, heißt es in der offiziellen Jurybegründung. Menahem Pressler wird den ECHO Klassik im Rahmen der Verleihung am 18. Oktober 2015 im Konzerthaus Berlin persönlich entgegennehmen und auch zu hören sein.

Neben Menahem Pressler werden Elīna Garanča, David Garrett, Jonas Kaufmann, Lang Lang, Andreas Ottensamer, Nemanja Radulović und Maurice Steger sowie die mit dem ECHO Klassik ausgezeichneten Nachwuchskünstler Bryan Hymel und Sonya Yoncheva  auftreten. Es spielt das Konzerthausorchester Berlin unter der Leitung von Pablo Heras-Casado. Karten für die Verleihung, die am selben Abend ab 22:00 Uhr im ZDF ausgestrahlt wird, sind ab dem 30. September 2015 um 12 Uhr über die Ticket-Hotline des Konzerthauses Berlin unter 030 20309-2101 erhältlich.

Prof. Dieter Gorny, Vorstandsvorsitzender des BVMI: „Menahem Pressler ist nicht nur ein großartiger Pianist, sondern auch als Künstlerpersönlichkeit eine Ausnahmeerscheinung. Durch seine leidenschaftliche Energie hat er musikalisch viel bewegt und erreicht sein Publikum bis heute in besonderer Weise, wie seine späte Solokarriere noch einmal unterstreicht. Dass er den ECHO Klassik für sein Lebenswerk erhält, freut mich persönlich sehr, dass er auch noch für uns spielen wird, ist eine besondere Ehre!“  

Der 1923 geborene Menahem Pressler gründete 1955 das legendäre Beaux Arts Trio und führte mit seinem Ensemble die Kammermusikgattung des Klaviertrios zu Weltgeltung. Er erhielt zahlreiche internationale Auszeichnungen nicht nur musikalischer Art, darunter das Bundesverdienstkreuz und die Ehrenbürgerschaft seiner Geburtsstadt Magdeburg. Der heute 91-jährige Solopianist und Kammermusiker spielte mehr als 50 Aufnahmen mit dem Beaux Arts Trio und über 30 Aufnahmen als Solokünstler ein. Er ist zudem Professor für Klavier an der Indiana University Music School und gibt Meisterkurse in aller Welt.

Alle Preisträger des ECHO Klassik 2015 im Überblick (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Alexandre Tharaud
  • Andreas Ottensamer
  • Artemis Quartett
  • Aurora Orchestra
  • Avi Avital
  • Bartek Nizioł, Denis Severin,Tatiana Korsunskaya
  • Boston Early Music Festival, Vocal & Chamber Ensembles, Paul O'Dette, Stephen Stubbs
  • Bryan Hymel
  • C Major Entertainment
  • Cameron Carpenter
  • casalQuartett
  • Christian Tetzlaff, Orchestre de Paris, Paavo Järvi
  • »Classic Scouts« des Musikfestivals Heidelberger Frühling
  • Concert Royal Köln
  • cpo (jpc)
  • David Garrett
  • David Orlowsky Trio
  • David Zinman 
  • Detmolder Kammerorchester, Alfredo Perl,                        Gerhild Romberger, Stephan Rügamer

 

  • Deutsche Grammophon
  • Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz
  • Dorothee Oberlinger, Ensemble 1700, Vittorio Ghielmi,
  •      Il suonar parlante
  • Elīna Garanča
  • Emmanuel Pahud,  Kammerorchester Basel,                  Giovanni Antonini
  • Florian Noack
  • Freie Grundschule Wernigerode an der FIT-Ausbildungs-Akademie gGmbH
  • Friedrich Wilhelm Rödding, MDG
  • Giovanni Antonini, Il Giardino Armonico
  • Grigory Sokolov
  • Helbling Verlag mit Michala Petri, Malte Arkona, Klaas Stok, SWR Vokalensemble Stuttgart
  • Isabelle Faust, Freiburger Barockorchester,                              Pablo Heras-Casado
  • Jonas Kaufmann
  • Joyce DiDonato
  • Kammerakademie Potsdam
  • Kirill Gerstein
  • Kronos Quartet
  • Lang Lang
  • Lang Lang International Music Foundation
  • Lapland Chamber Orchestra, John Storgårds, Carolina Eyck, Annu Salminen
  • Maurice Steger
  • Menahem Pressler
  • Nemanja Radulović
  • Norbert Busè
  • Norddeutscher Kammerchor
  • Patricia Petibon
  • Philippe Jaroussky, Karina Gauvin
  • Piotr Anderszewski
  • Quatuor Ébène
  • Riccardo Chailly, Gewandhausorchester Leipzig
  • Sonya Yoncheva
  • Sophie Pacini
  • Steffen Schleiermacher
  • The Metropolitan Opera Orchestra and Chorus, David Robertson
  • Tianwa Yang
  • Trio Lézard
  • Valer Sabadus, Hofkapelle München,                Alessandro De Marchi
  • Vilde Frang
  • Warner Classics


Weitere Informationen zur Verleihung, zu den 58 Preisträgern in 22 Kategorien sowie Fotos und Statements sind auf www.echoklassik.de zu finden.


ECHO Klassik – Treffpunkt nationaler und internationaler Klassik-Stars

Der ECHO Klassik ist einer der wichtigsten und bekanntesten Musikpreise der Welt und wird in diesem Jahr zum 22. Mal verliehen. Alljährlich trifft sich das Who's who der klassischen Musik zu dieser glanzvollen Gala. In diesem Jahr ist der ECHO Klassik am 18. Oktober 2015 im Konzerthaus Berlin zu erleben.

Die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI), ehrt mit dem ECHO Klassik seit 1994 jährlich herausragende und erfolgreiche Leistungen nationaler und internationaler Künstler. Die Preisträger werden von einer Jury ermittelt, die sich aus anerkannten Branchenexperten zusammensetzt. Neben der Würdigung besonderer Produktionen ist ein wesentliches Ziel des ECHO Klassik, junge Talente mit der renommierten Auszeichnung zu fördern und die Faszination und Vielfalt klassischer Musik einem breiten Publikum nahe zu bringen.